Auẞenministerium
der Volksrepublik Donezk

Kiew erkannte an, dass der Konflikt in Donbass ausschließlich innerhalb der Ukraine liegt

27 April 2021
article image

Heute hat die ukrainische Seite ein Treffen der politischen Gruppe unter Anwendung der Erpressungstaktik gestört: Wenn öffentliche Vertreter auf unserer Seite anwesend sind, wird die Ukraine den Verhandlungsprozess verlassen. Unsererseits haben wir weiterhin die notwendige Flexibilität demonstriert und Kiew verschiedene Möglichkeiten aus dem Teufelskreis angeboten, um eine echte politische Lösung so nah wie möglich zu bringen.

Um praktische Ergebnisse zu erzielen, waren wir bereit, auf Kompromisse einzugehen. Den Vertretern der Ukraine wurde offenbar klar befohlen, die Arbeit der Gruppe nicht voranzutreiben, um die Diskussion so weit wie möglich zu verzögern. Immerhin war Frau Pirogowa zwei Monate lang kein "Stolperstein" für die Vertreter Kiews, aber noch lange bevor sie nicht an den Verhandlungen teilnahmen, war die Diskussion unserer Vorschläge zum Fahrplan bereits von Kiew blockiert worden. Oft aus unvernünftigen und absurden Gründen. Offensichtlich ergreifen die ukrainischen Vertreter im Falle einer "Drohung", den Verhandlungsprozess freizugeben, dringende Maßnahmen, um auf keinen Fall einen Ausweg aus dem Verhandlungsstillstand zuzulassen.

Wir können jedoch auch einen kleinen positiven Moment in der Position des ukrainischen Vertreters im Zusammenhang mit der Umsetzung der Minsker Abkommen feststellen. Schließlich fand die ukrainische Seite Zeit, das Maßnahmenpaket zu lesen, und bestätigte die Tatsache, dass die Art des Konflikts in Donbass ausschließlich intern ukrainisch ist, und bestritt nicht, dass die Minsker Abkommen vorschreiben, mit uns als Bürger eines einst vereinten Landes zu verhandeln. Wir hoffen, dass die ukrainischen Verhandlungsführer morgen bei einem Treffen der Kontaktgruppe nicht zurücktreten, sondern Engagement für die Dokumente des Minsker Pakets bekräftigen, in denen die Konfliktparteien und die tatsächlichen Lösungsmöglichkeiten dargelegt werden.

Natalia Mikhailowa,

DVR Vertreterin in der politischen Gruppe